Diplom in Joseph Ratzinger: Studien und Spiritualität

Diplom in Joseph Ratzinger: Studien und Spiritualität

 

 

 

 

 

Der Kurs findet von Februar 2018 bis Dezember 2018 statt.

ZIELE

In diesem Diplom wird eine tiefere Kenntnis der Person, der Lehre und der Spiritualität von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. durch das Studium seiner Werke und seines Wirkens ermöglicht. Ausgewiesene Kenner der Materie bieten in acht verschiedenen Modulen eine Gesamtschau der Gedankenwelt und der Theologie dieses großen Theologen an.

Die Studenten werden eine Theologie entdecken, die in der Wirklichkeit eines lebendigen Glaubens gründet, wie sie für Joseph Ratzinger kennzeichnend ist.


MODALITÄT

Das Diplom kann durch die Teilnahme am Kurs erworben werden, der in zwei Semestern während des Studienjahres (Februar 2018 – Dezember 2018) stattfindet; dabei sind die Abgabe von vier schriftlichen Arbeiten, das Einreichen einer Abschlussarbeit, sowie die beständige Begleitung durch einen der Professoren vorgesehen.

Das Programm besteht aus 8 thematischen Modulen und wird, in englischer und italienischer Sprache angeboten, gemäß den eigenen Präferenzen. Es besteht auch die Möglichkeit, durch Teilnahme an den Kursen in beiden Sprachen, das ganze Programm in nur einem Semester zu absolvieren.

Die Abfassung der Abschlussarbeit sowie der schriftlichen Arbeiten ist in einer der folgenden Sprachen möglich: Italienisch, Englisch, Spanisch, Deutsch und Französisch.

Das Diplom entspricht 30 ECTS, die sich wie folgt aufteilen:

  • Vorlesungen der 8 Module: 20 ECTS
  • Abschlussarbeit von 35-40 Seiten: 10 ECTS

THEMEN DES KURSES

In acht thematischen Modulen werden einige der wichtigsten Themen der Theologie Joseph Ratzingers / Benedikt XVI. vorgestellt.

  1. Das Modul „Joseph Ratzinger und die Theologische Methode“ stellt wichtige Aspekte über die Berufung des katholischen Theologen, die Glaubenslehre, das Lehramt und die Hermeneutik, d.h. die Interpretation und Weitergabe des Glaubens, dar. Experten wie Kardinal Kurt Koch und Erzbischof Georg Gänswein, Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., nehmen teil.
  2. Im Modul „Joseph Ratzinger und die Fundamentaltheologie“ werden wichtige Aspekte der Fundamentaltheologie im Hinblick auf die Herausforderungen der Postmoderne behandelt; darüber hinaus werden Aspekte wie Natur und Aufgabe der Theologie, Wahrheit und Gewissen vertieft. Unter den ausgewiesenen Experten finden sich Prof. George Woodal und P. Pedro Barrajón.
  3. Das Modul „Joseph Ratzinger und die Christologie“ legt den Akzent auf die Zentralität der Person Jesu Christi, seine Einzigartigkeit, Universalität und die Heiligkeit des Lebens. Experten wie Mons. Markus Graulich und Prof. Thomas Söding werden teilnehmen.
  4. Das Modul „Joseph Ratzinger und die Geschichte der Theologie“ ordnet die Theologie Ratzingers in den Kontext der Entwicklung der Theologie ein. Dabei werden die Bekenntnisse des hl. Augustinus und der Einfluss der Kirchenväter genauso Berücksichtigung finden, wie das Verhältnis zur zeitgenössischen Theologie. Zu den Experten, welche die verschiedenen Themen behandeln, gehören P. Giuseppe Caruso und Prof. Mauro Gagliardi.
  5. Im Modul „Joseph Ratzinger und das Wort Gottes“ geht es um die Bedeutung der Offenbarung, der Tradition und der Hl. Schrift. Der Exegese kommt dabei eine bedeutende Rolle zu. Experten wie Prof. Carlo dell’Osso und Prof. Nicolas Bossu sind eingeladen.
  6. Das Modul „Joseph Ratzinger im Dialog“ beleuchtet die Bedeutung dieser Thematik für den Theologen Joseph Ratzinger. Es geht um seinen Dialog mit der jüdischen Tradition, mit den Lutheranern, mit den anderen Religionen, mit der modernen Welt und mit der Theologie der Befreiung. Experten wie Prof. Peter Schallenberg und Prof. Achim Buckenmaier werden teilnehmen.
  7. Das Modul „Joseph Ratzinger und die Kirche“ legt den Akzent auf die Sakramentalität der Kirche und erklärt Schlüsselbegriffe wie „Das neue Volk Gottes“. Es geht auch um Themen wie die Ekklesiologie des II. Vatikanischen Konzils, die Mariologie und das Verhältnis zwischen Episkopat und Primat. Experten wie der Ratzingerpreisträger Dr. Christian Schaller und Kardinal Gerhard Ludwig Müller vertiefen einige der Themenbereiche.
  8. Das Modul „Joseph Ratzinger und die Heilige Liturgie“ liegt Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. besonders am Herzen. Die sakramentale Verankerung der christlichen Existenz bietet einen Schlüssel zum Verständnis des Kultes in Geist und Wahrheit, des Symbolismus, der Tradition der katholischen Liturgie und der Liturgiereform. Experten wie Kardinal Robert Sarah und Prof. Juan José Silvestre stellen die Themen vor.

ORT DER VORLESUNGEN

Die Vorlesungen finden am Sitz des Ateneo Pontificio Regina Apostolorum, via degli Aldobrandeschi, 190 – 00163 Roma, statt.

KALENDER

Beginn des Kurses: 19. Februar 2018

Vorlesungstage und -zeiten:

– die Vorlesungen in englischer Sprache finden am Montagnachmittag (15:30-18:20) statt.

– die Vorlesungen in italienischer Sprache am Dienstagnachmittag (15:30-18:20).

Das Programm in Italienisch beginnt mit Modul 5.


EINSCHREIBUNG UND BEZAHLUNG

  • Einschreibung für das Diplom: € 1.700,00 (einschließlich der Diplomurkunde).
  • Für zwei Module: € 450,00.

Bis zum 19. Februar 2018 müssen im Sekretariat der theologischen Fakultät die unten aufgelisteten Dokumente vorliegen. Sie können persönlich abgegeben (bei Dr. Raffaele Stirpe, 1. Stock, Flur B, Tel. +39 06 91689817) oder aber per Post (Segreteria della Facoltà di Teologia – Ateneo Pontificio Regina Apostolorum, Via degli Aldobrandeschi, 190 – 00165 Roma) oder e-Mail (e-Mail: [email protected]) eingereicht werden:

1) Die vollständige Bitte um Zulassung beinhaltet:

  1. Die Bitte um Zulassung kann online ausgefüllt werden. Sie findet sich bei folgendem Dienst: Area Riservata. Sollten Probleme auftreten oder eine andere Hilfestellung bei der Online-Einschreibung erforderlich sein, kann Frau Dr. Marina Lorenzon: [email protected]; tel. +39 06 91689808 (von 8:00 bis 13:00) kontaktiert werden.
  2. Wenn jemand, der bereits für einen anderen Kurs am Ateneo eingeschrieben ist, teilnehmen möchte, muss das Modul Domanda di Ammissione Master/Diplomi/Corsi vari ausgefüllt werden.

2) Fotokopie des Personalausweises oder Reisepasses.

3) Zwei aktuelle Passbilder in Farbe.

4) Zertifikat der universitären oder vor-universitären Studien oder eine entsprechende Urkunde über den Studienabschluss.

Eine Kopie des letztgenannten Dokumentes kann vorläufig via e-Mail eingereicht werden; das Original muss zu Beginn des Kurses im Sekretariat der Fakultät abgegeben werden.

Iscriviti alla newsletter